Music database

Orchestra/Ensemble

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

Links www.kv-staatsopernchor.at (German)

Unfortunately, there is no biography in English available the moment.

Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor

From Wikipedia, the free encyclopedia.
Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor
Sitz: Osterreich Wien
Gründung: 1927
Gattung: Gemischter Chor
Gründer: Viktor Maiwald
Leitung: Seiji Ozawa
Stimmen: 80 (SATB)
Website: http://www.kv-staatsopernchor.at/

Die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor ist ein österreichischer Gemischter Chor klassischer Musik und wird gebildet von Mitgliedern aus dem Chor der Wiener Staatsoper.[1]

1927 gründete ein Chormitglied der Wiener Staatsoper, Viktor Maiwald, die Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, um dem Ensemble auch außerhalb des Hauses eine Bühnenpräsenz zu verschaffen – in Anlehnung an die Wiener Philharmoniker, die sich bereits 1842 aus dem Wiener Staatsopernorchester heraus für eigene externe Konzerte verselbständigt hatten.[2]

Der Chor ist in Selbstverwaltung organisiert und wählt vier Vorstandsmitglieder, im Einzelnen einen Kassierer, Geschäftsführer, Schriftführer und den Vorstand, sowie einen erweiterten Vorstand aus acht Stimmvertreter der einzelnen Stimmgruppen, um deren Interessen zu vertreten. die auch repräsentative Aufgaben wahrnehmen. Ihren jeweiligen Konzertdirektor ernennt die Konzertvereinigung bereits seit ihrer Gründung ebenfalls selber aus ihr nahestehenden Dirigenten. Dazu gehören unter anderem Karl Böhm, Claudio Abbado und dreifach Clemens Krauss.

Der Chor nimmt Engagements für Fernsehproduktionen, Tonträgereinspielungen und Konzerte war. Vor allem die intensive Mitwirkung mit mehreren zeitgleichen Produktionen bei den Salzburger Festspielen machen dabei unter Umständen die Rekrutierung von Substituten notwendig, die nach dem Vorsing-Auswahlverfahren zur Verstärkung ausgewählt werden.

Konzertdirektoren

Jahre Dirigent Land
von bis
1927 1931 Franz Schalk Osterreich
1931 1934 Clemens Krauss Osterreich
1935 1936 Felix Weingartner Osterreich
1936 1938 Bruno Walter Deutschland | Osterreich
1939 1945 Clemens Krauss Osterreich
1945 1947 Josef Krips Osterreich
1949 1954 Clemens Krauss Osterreich
1954 1981 Karl Böhm Osterreich
1987 2002 Claudio Abbado Italien
2002 Seiji Ozawa Japan

Diskografie (Auswahl)

Literatur

Weblinks

  • Werke von Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor in der Deutschen Nationalbibliothek

Einzelnachweise

  1. http://www.salzburgerfestspiele.at/biografie/artistid/11004
  2. http://www.kv-staatsopernchor.at/Konzertvereinigung
This page was last modified 23.02.2017 16:24:54

This article uses material from the article Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor from the free encyclopedia Wikipedia and it is licensed under the GNU Free Documentation License.