Tokyo String Quartet

Tokyo String Quartet - © Christian Ducasse

Links www.tokyoquartet.com (Englisch)

Tokyo String Quartet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Das Tokyo String Quartet war ein Streichquartettensemble, das 1969 an der Juilliard School of Music gegründet wurde und sich im Juli 2013 auflöste.[1][2] Seit Juni 2002 spielte das Quartett in folgender Formation:

  • Martin Beaver - Violine
  • Kikuei Ikeda - Violine
  • Kazuhide Isomura - Viola
  • Clive Greensmith - Violoncello

Kazuhide Isomura war seit der Gründung Mitglied, Kikuei Ikeda seit 1974.

Besonders beim klassischen Repertoire war das Quartett für seinen feinen Klang hochgelobt. Es handelte sich neben dem Schweizer Stradivari Quartett um das einzige Streichquartett, welches auf vier Stradivariinstrumenten musizierte.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tokyo String Quartet (Hrsg.): A Personal Note. (Zugriff am 2013-06-13)
  2. Das Tokyo String Quartet beendet seine Laufbahn als Quartett mit einem bemerkenswerten Finale., rbb, 29. Mai 2013
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 16.01.2014 10:42:26

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Tokyo String Quartet aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.