Chiara Galiazzo

Chiara Galiazzo - © www.chiaraofficial.it

geboren am 12.8.1986 in Padua, Veneto, Italien

Alias Chiara (Italian Singer)

Links www.chiaraofficial.it (Italienisch)

Chiara Galiazzo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Chiara (* 12. August 1986 in Padua[1] als Chiara Galiazzo) ist eine italienische Popsängerin. Sie gewann 2012 die sechste Staffel der Castingshow X Factor in Italien.

Biografie

Chiara Galiazzo stammt aus Padua und ging mit 19 Jahren nach Mailand. Sie machte einen Abschluss in einem Wirtschaftsstudiengang und arbeitete anschließend bei einem Finanzunternehmen. Daneben besuchte sie das Centro Professione Musica, um ihren Traum von einer Gesangskarriere zu verwirklichen. 2008 bewarb sie sich bei der Castingshow Amici und 2011 zum ersten Mal bei X Factor, beide Male wurde sie schon bei der Vorauswahl abgelehnt.[2]

2012 versuchte Chiara es noch einmal bei X Factor und kam diesmal ins Team der Kandidaten ab 25 Jahren. Bereits in der ersten Runde erreichte sie mit Abstand das beste Abstimmungsergebnis und gewann danach auch jede weitere Runde klar inklusive des Finales, in dem sie fast 75 % der Zuschauerstimmen bekam. Ihr anschließend veröffentlichter Wettbewerbssong Due respiri, den Eros Ramazzotti zusammen mit anderen für sie geschrieben hatte[3], kam anschließend auf Platz eins der Charts und blieb dort drei Wochen. Das wenig später veröffentlichte Album Un posto nel mondo erreichte Platz zwei der Charts. Anschließend nahm sie mit Il futuro che sarà am Sanremo-Festival teil.[4]

Im Sommer 2013 nahm sie mit dem englischen Musiker Mika den Song Stardust auf. Das Lied wurde ihr zweiter Nummer-eins-Hit und hielt sich erneut mehrere Wochen an der Chartspitze. 2014 erschien das zweite Album Un giorno di sole und 2015 nahm die Sängerin erneut am Sanremo-Festival teil, diesmal mit dem Lied Straordinario. Die dritte Wettbewerbsteilnahme erfolgte beim Sanremo-Festival 2017.[5]

Diskografie

Alben

Jahr Titel Charts[6] Anmerkungen
Italien IT
2013 Un posto nel mondo
2
(37 Wo.)
Sony Music
 Gold (30.000+)[7]
2014 Un giorno di sole
4
(28 Wo.)
Sony Music
2017 Nessun posto è casa mia
10
(… Wo.)
Sony Music

Lieder

Jahr Titel
Album
Charts[8] Anmerkungen
Italien IT
2012 I Want to Hold Your Hand
Due respiri
34
(6 Wo.)
Coverversion, Original von den Beatles
The Final Countdown
Due respiri
6
(7 Wo.)
Coverversion, Original von Europe
I Was Made for Loving You
15
(3 Wo.)
Coverversion, Original von Kiss
Due respiri
Due respiri
1
(26 Wo.)
 2× Platin (60.000+)[7]
Over the Rainbow
Due respiri
11
(8 Wo.)
Coverversion, Original von Judy Garland
 Gold (15.000+)[7]
L’amore è tutto qui
Due respiri
49
(2 Wo.)
Coverversion, Original von Piero Ciampi
2013 Il futuro che sarà
Un posto nel mondo
16
(11 Wo.)
Beitrag zum Sanremo-Festival 2013
L’esperienza dell’amore
Un posto nel mondo
63
(1 Wo.)
Mille passi
Un posto nel mondo
33
(14 Wo.)
(feat. Fiorella Mannoia)
Vieni con me
Un posto nel mondo
28
(13 Wo.)
Stardust
Songbook Vol. 1
1
(31 Wo.)
(Mika feat. Chiara)
 4× Platin (120.000+)[9]
2014 Un giorno di sole
Un giorno di sole
73
(4 Wo.)
 Gold (30.000+)[7]
2015 Straordinario
Un giorno di sole straordinario
7
(17 Wo.)
Beitrag zum Sanremo-Festival 2015
 Platin (50.000+)[7]
2017 Nessun posto è casa mia
Nessun posto è casa mia
34
(3 Wo.)
Beitrag zum Sanremo-Festival 2017

Quellen

  1. Chiara Galiazzo, Eintrag bei rockol.it
  2. Chiara Galiazzo - Biografia, Rockit.it, abgerufen am 1. Januar 2014
  3. “Due Respiri” è l'inedito di Chiara scritto da Eros Ramazzotti, Carmen Pierri, Melodica Mente, 30. November 2012
  4. Sanremo 2013, testi: Chiara Galiazzo - il futuro che sarà, Davide Maggio, 12. Februar 2013
  5. Elena Masuelli: Festival di Sanremo 2017, big e giovani: ecco tutti i cantanti in gara. In: LaStampa.it. 12. Dezember 2016, abgerufen am 13. Dezember 2016 (italienisch).
  6. Alben von Chiara. In: Italiancharts.com. Hung Medien, abgerufen am 21. März 2017.
  7. a b c d e Auszeichnungsarchiv für Chiara. FIMI, abgerufen am 17. Juli 2016 (italienisch).
  8. Chartquellen (Singles):
  9. Auszeichnung für Stardust. FIMI, abgerufen am 12. September 2016.

Weblinks

 Commons: Chiara Galiazzo – Sammlung von Bildern


Diese Seite wurde zuletzt geändert am 24.10.2017 10:09:45

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Chiara Galiazzo aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.