Jerry Fielding

geboren am 17.6.1922 in Pittsburgh, PA, USA

gestorben am 17.2.1980 in Toronto, Ontario, Kanada

Links www.imdb.com (Englisch)

Jerry Fielding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Jerry Fielding, eigentlich Joshua Feldman (* 17. Juni 1922 in Pittsburgh; 17. Februar 1980 in Toronto) war ein US-amerikanischer Radiosprecher und Film- und Fernsehkomponist. Er starb an einem Herzinfarkt.

Arbeit beim Radio und Fernsehen

Jerry Fielding war musikalischer Leiter beim Radio und Fernsehen, darunter einige frühe Folgen der TV- und Radioversionen von You Bet Your Life, moderiert von Groucho Marx. Fielding ist auch bekannt für die Vertonungen von zwei Folgen der Serie Star-Trek (Kennen Sie Tribbles? und Wildwest im Weltraum). Er schrieb auch die Titelmelodien für die Fernsehserien Die Sieben-Millionen-Dollar-Frau und Ein Käfig voller Helden.

Auszeichnungen

Jerry Fielding wurde für drei Oscars nominiert:

  • 1969: The Wild Bunch Sie kannten kein Gesetz (Musik (Original Score for a Motion Picture))
  • 1971: Wer Gewalt sät (Musik (Original Dramatic Score))
  • 1976: Der Texaner (Musik (Original Score))

Darüber hinaus erhielt er 1980 einen Emmy für High Midnight (Outstanding Achievement in Music Composition for a Limited Series or a Special (Dramatic Underscore)) allerdings erst nach seinem Tod.

Filmografie (Auswahl)

  • 1962: Sturm über Washington (Advise and Consent)
  • 1965-1971: Ein Käfig voller Helden (Hogan's Heroes)
  • 1969: The Wild Bunch Sie kannten kein Gesetz (The Wild Bunch)
  • 1971: Johnny zieht in den Krieg (Johnny got his gun)
  • 1971: Wer Gewalt sät (Straw Dogs)
  • 1971: Junior Bonner
  • 1972: Chatos Land
  • 1972: Kalter Hauch (The Mechanic)
  • 1973: Scorpio, der Killer (Scorpio)
  • 1974: Bring mir den Kopf von Alfredo Garcia (Bring Me the Head of Alfredo Garcia)
  • 1975: Die Killer-Elite (The Killer Elite)
  • 1976: Die Bären sind los (The Bad News Bears)
  • 1976: Dirty Harry III Der Unerbittliche (Dirty Harry III The Enforcer)
  • 1977: Der Mann, der niemals aufgibt (The Gauntlet)
  • 1977: Des Teufels Saat (Demon Seed)
  • 1978: U-Boot in Not (Gray Lady Down)
  • 1979: Jagd auf die Poseidon (Beyond the Poseidon Adventure)
  • 1979: Flucht von Alcatraz (Escape from Alcatraz)
  • 1980: Schreie der Nacht (Funeral Home)

Weblinks

Normdaten: Personennamendatei (PND): 13523719X | Library of Congress Control Number (LCCN): no 92022726 | Virtual International Authority File (VIAF): 17407334
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 10.10.2013 20:55:53

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Jerry Fielding aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.