Musikdatenbank

Musiker

Anna Bonitatibus

Anna Bonitatibus

geboren am 1.1.2000

Anna Bonitatibus

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Anna Bonitatibus (geboren in Potenza, Basilicata, Italien) ist eine italienische Opernsängerin (Mezzosopran).

Leben

Bonitatibus begann bereits im Alter von neun Jahren mit der Musikausbildung. Sie absolvierte weitere Ausbildungen in den Fächern Klavier und Gesang jeweils mit Bestnoten und erstritt Siege bei verschiedenen internationalen Gesangswettbewerben. 1993 schloss sie ihre Studien mit einem Diplom im Fach Operngesang am Conservatorio Niccolò Paganini di Genova ab.

Bonatitibus ist heute (2015) eine der bekanntesten Charakterdarstellerinen des italienischsprachigen Opernfachs mit einem Repertoire von circa 50 Opern. Dazu gehören Interpretationen der wichtigsten und bekanntesten Opern von Wolfgang Amadeus Mozart wie Don Giovanni unter Riccardo Muti, Le nozze di Figaro bis Gioachino Rossini mit La Cenerentola an der Bayerischen Staatsoper. An der Wiener Staatsoper sang sie Cherubino in Le nozze di Figaro, Rosina in Il barbiere di Siviglia und Isabella in L’italiana in Algeri.[1]

2016 war sie für den International Opera Award als beste Sängerin nominiert.

CD

  • Rossini – Un Rendez-vous – Ariette e Canzoni mit Marco Marzocchi (Klavier), September 2010, RCA Red Seal[2][3]
  • Semiramide: La Signora Regale, 2014, Sony Music (erhielt den International Opera Award 2015)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Anna Bonitatibus’ Auftritte an der Wiener Staatsoper
  2. Rossini – Un Rendez-vous, Sony Music
  3. „Die Ohrenschmeichlerin“, Der Spiegel 11/2010, 30. Oktober 2010, Seite 38
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 14.11.2018 13:09:56

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Anna Bonitatibus aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.