Musikdatenbank

Musiker

Stefan Schilli

Stefan Schilli - © Music Masters Management, Meggen/Luzern

geboren am 20.8.1970 in Offenburg, Baden-Württemberg, Deutschland

Links www.accademia-giocosa.com (Deutsch)
www.br-so.de (Deutsch)

Stefan Schilli

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Stefan Schilli (* 1970 in Offenburg) ist ein deutscher Oboist.

Schilli begann im Alter von zwölf Jahren mit dem Oboenspiel und studierte an der Hochschule für Musik Karlsruhe und Trossingen bei Thomas Indermühle und Diethelm Jonas, bevor er 1990 Solooboist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks wurde. Er ist außerdem Mitglied des Avalon-Bläserquintetts sowie des Ensemble Triolog München, das sich der Aufführung zeitgenössischer Musik widmet. Er gewann zahlreiche Wettbewerbe, u. a. den Deutschen Musikwettbewerb 1993 und den Internationalen Musikwettbewerb der ARD 1996 in München. Seine CD-Aufnahmen beinhalten Werke von Komponisten wie z. B. Tomaso Albinoni, Antonio Vivaldi, Ralph Vaughan Williams, Richard Strauss und Bohuslav Martinů. Außerdem hat er eine Professur an der Universität Mozarteum in Salzburg inne.[1]

Veröffentlichungen

  • CD Oboenkonzerte Vol. 1, Naxos, 1993
  • CD-Box Albinoni: Complete Oboe Concertos, Brilliant Classics, 2005
  • CD Albinoni: Oboe Concertos SACD, Brilliant Classics, 2006

Einzelnachweise

  1. br-online, abgerufen am 9. Juni 2011.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 03.02.2019 17:39:29

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Stefan Schilli aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.