Charles Strouse

Charles Strouse - © photo courtesy of The Charles Strouse Collection (www.charlesstrouse.com)

geboren am 7.6.1928 in New York City, NY, USA

Links www.charlesstrouse.com (Englisch)

Charles Strouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Charles Louis Strouse (* 7. Juni 1928 in New York City, New York) ist ein US-amerikanischer Komponist und Liedtexter.

Leben und Werk

Charles Strouse wurde als Sohn von Ethel (geborene Newman) und Ira Strouse geboren und wuchs in New York City auf. Er schloss die Eastman School of Music ab. Strouse und seine Ehefrau, die Regisseurin und Choreographin Barbara Siman, haben vier gemeinsame Kinder: Benjamin, Nicholas, Victoria und William.

Er komponierte zahlreiche Musicals und schrieb die Musik zu mehreren Filmen. Neben zahlreichen Nominierungen gewann er auch drei Tony Awards: 1961 für Bye Bye Birdie, 1970 für Applause und 1977 für Annie.

Musicals

  • Bye Bye Birdie (1960)
  • All American (1962)
  • Golden Boy (1964)
  • It's_a_Bird...It's_a_Plane...It's_Superman (1966)
  • Applause (1970)
  • Six (1971, Off-Broadway)
  • I and Albert (1972, London)
  • Annie (1977)
  • A Broadway Musical (1978)
  • Charlie and Algernon (1981; 1979 in London als Flowers for Algernon)
  • Bring Back Birdie (1981)
  • Nightingale (1982; oft auch als Oper bezeichnet)
  • Dance a Little Closer (1983)
  • Mayor (1985)
  • Rags (1986)
  • Annie 2: Miss Hannigan’s Revenge (1989)
  • Nick & Nora (1993)
  • Annie Warbucks (1993)
  • An American Tragedy (1995)
  • Alexander and the Terrible, Horrible, No Good, Very Bad Day (1998)
  • The Future of the American Musical Theater (2004, Oper)
  • Real Men (2005)
  • Studio (2006)
  • Minsky’s (2009)

Filmmusik

  • Bonnie and Clyde (1967)
  • The Night They Raided Minsky’s (1968)
  • There Was a Crooked Man (1970)
  • Just Tell Me What You Want (1980)
  • The Worst Witch (1986)
  • Ishtar (1987)

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 18.06.2020 05:58:50

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Charles Strouse aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.