Yelena Eckemoff

Yelena Eckemoff - © www.yelenamusic.com

Date de naissance 1.1.2000 à Moskau, Zentralrussland, Russie, Fédération de

Links www.yelenamusic.com (Anglais)

Malheureusement nous ne disposons pas encore d'une biographie en langue française.

Yelena Eckemoff

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.

Yelena Eckemoff (russisch Елена Экемов; * in Moskau) ist eine russische Jazzpianistin.

Eckemoff absolvierte eine klassische Klavierausbildung am Gnessin-Institut Moskau. Nach dem Master-Abschluss in Piano und Musikpädagogik arbeitete sie als Klavierlehrerin in Moskauer Musikschulen, gab Solokonzerte und spielte in einer Jazz-Rock-Band; ab den 1990er-Jahren nahm sie unter eigenem Namen auf. 2010 entstand das Album Cold Sun, aufgenommen in Kopenhagen im Trio mit Mads Vinding und Peter Erskine. Des Weiteren arbeitete sie mit Morten Lund, Mats Eilertsen, Marilyn Mazur, Darek Oleszkiewicz und Arild Andersen. 2014 legte sie in Quintettbesetzung das Album With a Touch of Radiance vor,[1] mit Joe Locke, Billy Hart, Mark Turner und George Mraz. Im Bereich des Jazz war sie zwischen 2009 und 2012 an fünf Aufnahmesessions beteiligt.[2]

Diskographische Hinweise

  • The Call (L & H, 2006)
  • Advocate of Love (L & H, 2008)
  • Cold Sun (L & H, 2010), mit Mads Vinding, Peter Erskine
  • Flying Steps (L & H 2010), mit Peter Erskine, Darek Oleszkiewicz
  • Forget-me-not (L & H, 2012), mit Mats Eilertsen, Marilyn Mazur
  • A Touch of Radiance (L & H, 2014), mit Mark Turner, Joe Locke, George Mraz, Billy Hart
  • Lions (L & H, 2015), mit Arild Andersen, Billy Hart
  • Everblue (L & H, 2015), mit Tore Brunborg, Arild Andersen, Jon Christensen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Besprechung bei All About Jazz
  2. Tom Lord The Jazz Discography (online, abgerufen 18. Juli 2014)
Dernière modification de cette page 22.04.2017 18:09:39

Récupérée de Yelena Eckemoff de l'encyclopédie libre Wikipedia. Tous les textes sont disponibles sous les termes de la Licence de documentation libre GNU.