Base de données musicale

Musicien

Gérard Korsten

Gérard Korsten - © Marco Borggreve

Date de naissance 1960 à Tschwane (Pretoria), Gauteng, Afrique du Sud

Links www.gerard-korsten.com (Anglais, Allemand)
www.symphonieorchester-vorarlberg.at (Allemand)

Malheureusement nous ne disposons pas encore d'une biographie en langue française.

Gérard Korsten

Un article de Wikipédia, l'encyclopédie libre.

Gérard Korsten (* 1960 in Pretoria) ist ein österreichischer Musiker und Dirigent.

Leben

Gérard Korsten studierte Violine am Curtis Institute of Music in Philadelphia bei Ivan Galamian sowie in Salzburg bei Sándor Végh. Zunächst war er Konzertmeister der Camerata Salzburg und übernahm 1987 für neun Jahre die Stelle des Konzertmeisters beim Chamber Orchestra of Europe.[1] Es folgten Engagements als Musikdirektor am Teatro lirico di Cagliari (Sardinien), Musikdirektor der London Mozart Players, Chefdirigent in Uppsala und am Opernhaus von Pretoria, sowie als Chefdirigent des Symphonieorchesters Vorarlberg in Bregenz.[2]

Gérard Korsten ist Jurymitglied des Internationalen Musikwettbewerbs Pacem in Terris.

Aufnahmen (Auswahl)

als Dirigent
  • 2011: Richard Strauss: The Egyptian Helena, Dynamic 374/1-2
  • 2010: Lehár: Die Lustige Witwe, Virgin Classics 96136
  • 2008: Donizetti: Lucia Di Lammermoor, Dynamic 576/1-2
  • 2004: Donizetti: Don Pasquale, Tdk USOPDP
  • 1999: Crusell: Clarinet Concertos, Uppsala Co, Naxos 8554144

Einzelnachweise

  1. Don Giovanni, The Chamber Orchestra of Europe. Abgerufen am 28. August 2013.
  2. vol.at: Gérard Korsten beim Festspielfrühstück. Abgerufen am 28. August 2013.

Weblinks

Dernière modification de cette page 12.06.2017 07:01:15

Récupérée de Gérard Korsten de l'encyclopédie libre Wikipedia. Tous les textes sont disponibles sous les termes de la Licence de documentation libre GNU.