Musikdatenbank

Orchester/Ensemble

Sinfonia Varsovia

Links www.sinfoniavarsovia.org (Deutsch, Englisch)

Sinfonia Varsovia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sinfonia Varsovia ist ein polnisches Symphonieorchester, gegründet 1984 vom Klarinettisten Franciszek Wybrańczyk (1934–2006).

Es entstand aus dem Polnischen Kammerorchester. Als Yehudi Menuhin nach Warschau kam, um mit dem Orchester einige Schallplatten aufzunehmen, wurde das Orchester um neue Mitglieder vergrößert und bekam seinen jetzigen Namen. Menuhin wurde erster ständiger Gastdirigent.

Gegenwärtig spielt das Orchester unter der künstlerischen Leitung von Krzysztof Penderecki. Seit Juni 2008 übernahm Marc Minkowski die musikalische Leitung.

Von Anfang an musste das Orchester in gemieteten Räumen üben. Erst im April 2009, zum 25-jährigen Jubiläum erhielten die Musiker einen eigenen Sitz im 100 Jahre alten Gebäude der Veterinär-Fakultät der Warschauer Naturwissenschaftlichen Universität in der Grochowska-Straße 272.

Das Orchester ist fast ständig auf Reisen. Es gab Konzerte in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Österreich, Finnland, Portugal, Belgien, Holland, Großbritannien, Schweiz, Griechenland, Argentinien, Brasilien, Chile, Hongkong, Japan, Korea und Taiwan.

Mit dem Orchester traten berühmte Musiker auf, Solisten und Dirigenten wie Marcus Kretzer, Marc Minkowski, Alexis Weissenberg, Claudio Abbado, Salvatore Accardo, Maurice André, Martha Argerich, Yuri Bashmet, Teresa Berganza, José Carreras, Sarah Chang, José Cura, Plácido Domingo, Augustin Dumay, Charles Dutoit, Rafael Frühbeck de Burgos, Philippe Entremont, James Galway, Kiri Te Kanawa, Nigel Kennedy, Witold Lutosławski, Jerzy Maksymiuk, Mstislaw Rostropowitsch und Maxim Vengerov.

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 03.12.2018 12:58:35

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Sinfonia Varsovia aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.