T. Mills

geboren am 12.4.1989 in Riverside, CA, USA

Alias Travis Tatum Mills

Links www.tmillsmusic.com (Englisch)

T. Mills

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

T. Mills (* 12. April 1989 als Travis Tatum Mills in Riverside, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Hip-Hop-Sänger. Er steht bei Uprising Records unter Vertrag.

Karriere

Im Jahre 2010 veröffentlichte T. Mills sein Extended Play Finders Keepers und ein erstes Studioalbum Ready, Fire, Aim!. Er trat auf der Warped Tour 2009[1], sowie auf Bamboozle auf. Seine erste Headlining Show in The Troubadour in Los Angeles war ausverkauft. Am 22. Juli 2011 veröffentlichte er sein gratis Album Leaving Home.

Für 2011 plante er zusammen mit Matt Squire, Rusko, Colin Munroe, Hit Boy, The Stereotypes und weiteren Künstlern ein Mixtape zu veröffentlichen. Stattdessen wurde am 9. Juli 2012 sein Mixtape Thrillionaire veröffentlicht.

Diskografie

Studioalben

Jahr Titel Label
2010 Ready, Fire, Aim! Uprising Records
2011 Leaving Home Selbstveröffentlichung

Extended Plays

Jahr Titel Label
2009 Finders Keepers EP Uprising Records
2011 Leaving Home EP Sony Music Entertainment
2014 All I Wanna Do EP

Singles

Jahr Titel Album
2010 Stupid Boy Ready, Fire, Aim!
She Got A
2011 Fuck Em (With My Vans On) Leaving Home
Hollywood (featuring Colin Munroe)
Cant Take Your Eyes Off Me
2012 Vans On Leaving Home, EP
Lightweight Thrillionaire
Diemonds
2013 Loud
2014 All I Wanna Do All I Wanna Do EP

Chartplatzierung

Jahr Titel Chartpositionen
DE AT CH UK US
2012 Vans On 28
( Wo.)

Gastauftritte

Jahr Titel Künstler Album
2010 Size Of Your Boat (Remix) Jeffree Star
2012 Another One Ty$, Dom Kennedy Beach House
Sally Walker Audio Push Inland Empire
2013 Started from the Bottom (Remix) Mike Posner, Asher Roth, King Chip
We Own It (Remix) Mike Posner, Sammy Adams, Niykee Heaton

Musikvideos

Jahr Titel Regisseur Album
2010 Stupid Boy[2]

Nicht bekannt Ready, Fire, Aim!
She Got A[3]

2011 She Got A(Alternatives Musikvideo)[4]

Scandalous[5]

Darryl Phillips Leaving Home
2012 Vans On[6]

Nicht bekannt Leaving Home EP
Lightweight[7]

Grizz Lee Thrillionaire
Diemonds[8]

Nicht bekannt
Other Bitch Callin[9]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://highwiredaze.com/tmillsint
  2. Stupid Boy - Musikvideo. Gefunden am 2011-05-16.
  3. She Got A - Musikvideo. Gefunden am 2011-05-16.
  4. She Got A - 2. Musikvideo. Gefunden am 2011-12-23.
  5. Scandalous - Musikvideo. Gefunden am 2011-12-23.
  6. Vans On - Musikvideo. Gefunden am 2012-01-17.
  7. Lightweight - Musikvideo. Gefunden am 2012-08-13.
  8. Diemonds - Musikvideo. Gefunden am 2012-09-18.
  9. Other Bitch Callin - Musikvideo. Gefunden am 2014-02-26.
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 24.04.2014 21:19:20

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel T. Mills aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.