Martin Lehmann

geboren am 21.8.1973 in Malchin, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Links windsbacher-knabenchor.de (Deutsch)

Martin Lehmann (Chorleiter)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Martin Lehmann (* 21. August 1973 in Malchin) ist ein deutscher Chorleiter. Seit 2012 ist er Musikalischer Leiter des Windsbacher Knabenchors.

Lehmann wuchs in Dresden auf, wo er 1983 in den Dresdner Kreuzchor eintrat. 1992 legte er das Abitur ab. Nach Zivildienst und einem einjährigen Südamerika-Aufenthalt folgte das Studium der Musikwissenschaften in Dresden. 1995 gründete er mit Freunden den Kammerchor Cantamus Dresden, dessen Leiter er wurde. Im Anschluss studierte Lehmann Chorleitung bei Hans-Christoph Rademann an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden. An das Diplomstudium schlossen sich ein Aufbaustudium Chorleitung und ein Zusatzstudium Orchesterdirigieren an. Im Jahr 2004 schloss er seine Studien erfolgreich mit Auszeichnung ab. Im November 2001 wurde Martin Lehmann Leiter des renommierten Leipziger Mädchenchores Schola Cantorum und folgte einem Lehrauftrag an der Dresdner Hochschule für Musik. Im Oktober 2005 folgte schließlich die Berufung als Musikalischer Leiter der Wuppertaler Kurrende. Zum 1. Februar 2012 übernahm Lehmann in Nachfolge von Karl-Friedrich Beringer die Künstlerische Leitung des Windsbacher Knabenchores.[1]

Martin Lehmann ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Einzelnachweise

  1. Öffentlichkeitsarbeit des Kirchenkreises Wuppertal, abgerufen am 12. Juli 2011

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 06.02.2012 11:25:27

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Martin Lehmann (Chorleiter) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.