Susanna Yoko Henkel

geboren 1975 in Freiburg im Breisgau, Baden-Württemberg, Deutschland

Links www.susanna-yoko-henkel.com (Deutsch, Englisch)

Susanna Yoko Henkel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Susanna Yoko Henkel (* 1975 in Freiburg im Breisgau) ist eine deutsche Geigerin.

Leben

Susanna Yoko Henkel entstammt einer deutsch-japanischen Musikerfamilie: ihre japanische Mutter spielt Bratsche, ihr deutscher Vater Violoncello.[1] Seit ihrem zweiten Lebensjahr übte sie täglich mit ihrer Mutter.[2] Von klein auf strebte sie eine Solokarriere an. Sie hat studiert bei Rainer Kussmaul an der Hochschule für Musik Freiburg und bei Ana Chumachenco an der Hochschule für Musik und Theater München.[3]

Künstlerische Laufbahn

Susanna Yoko Henkel trat bei den Bachwochen Ansbach, den Ludwigsburger Schlossfestspielen, dem Rheingau Musik Festival, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Open Chamber Music-Festival in Prussia Cove (England), dem Bargemusic-Festival in New York und Konzerten im Théâtre du Châtelet Paris auf.[4]

Sie musizierte mit dem Berliner Rundfunk-Sinfonieorchester, dem Sinfonieorchester Mozarteum Salzburg, dem Stuttgarter Kammerorchester, der Deutschen Kammerakademie Neuss, dem Orchester der Beethovenhalle Bonn, dem Sinfonieorchester Aachen, dem MDR Sinfonieorchester Leipzig, dem Staatsorchester Frankfurt (Oder), dem Rundfunkorchester des Südwestfunks, dem Staatsorchester Mainz, dem Philharmonischen Orchester Duisburg, dem Puchon Philharmonic Orchestra Seoul (Südkorea), dem European Union Chamber Orchestra, dem Waterbury Symphony Orchestra (USA) und dem Florida West Coast Symphony Orchestra sowie dem Lithuanian Chamber Orchestra. Mit dem Mendelssohn-Violinkonzert ist sie im Rahmen der "Toyota-Classics"-Tournee in Malaysien, Brunei, Indonesien und auf den Philippinen aufgetreten.[4] Seit 2006 leitet sie das von ihr gegründete Zagrebaki meunarodni festival komorne glazbe (ZAGREBkom), ein Festival für Kammermusik in Zagreb.

Seit 2010 hat Henkel eine Professur für Violine an der Hochschule für Musik und Tanz Köln inne.

Instrument

Susanna Yoko Henkel spielt die "Ex Leslie Tate" Stradivari Violine von 1710, eine großzügige Leihgabe aus privatem Besitz.

Auszeichnungen

  • 1997 Preisträgerin beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel.[4]
  • Preisträgerin beim internationalen Violinwettbewerb in Seoul (Südkorea)
  • 1999 3. Preis beim Mozart-Wettbewerb in Salzburg[5]
  • 1998 1. Preis beim Deutschen Musikwettbewerb in Berlin
  • 2. Preis beim Tibor Varga-Wettbewerb in Sion (Schweiz)[6]
  • 1999 1. Preis beim Internationalen Violinwettbewerb in Markneukirchen
  • 2011 ECHO Klassik für die Konzerteinspielung des Jahres (19. Jh.) - Tschaikowsky Violinkonzert

Diskografie

  • 2000 Susanna Henkel - Violine solo[7]
  • 2002 Susanna Henkel & Milana Chernyavska[8]
  • 2006 Susanna Yoko Henkel - Pure Bach[9]
  • 2006 Susanna Yoko Henkel, Monika Leskovar & Milana Chernyavska - Maurice Ravel - Chamber Music[10]
  • 2009 Susanna Yoko Henkel & Tonio Henkel[11]
  • 2010 Susanna Yoko Henkel, Duisburger Philharmoniker, Jonathan Darlington - Tschaikowsky Violinkonzert[12]
  • 2011 Susanna Yoko Henkel & Lithuanian Chamber Orchestra - Mozart violin concertos[13]

Sonstiges

  • 2007 Susanna Yoko Henkel ist auf der Titelseite des Strings Magazine, der führenden Zeitschrift für Streicher in Nordamerika.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Adelbert Reif: Susanna Yoko Henkel brilliert mit Bach und Ravell, In: Class aktuell, Nr. 4, 2006, S. 15
  2. Interview auf der Homepage. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  3. Tom Gross. Bachwoche Ansbach. Bachwocheansbach.de. Gefunden am 2010-07-06.
  4. 4,0 4,1 4,2 Susanna Yoko Henkel - Biografie. Susanna-yoko-henkel.com. Gefunden am 2010-07-06.
  5. Universität Mozarteum Salzburg. Moz.ac.at. Gefunden am 2010-07-06.
  6. Concours International de Violon Tibor Varga Tibor Varga International Violin Competition (PDF). Gefunden am 2010-07-06.
  7. Susanna Henkel - Violine solo. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  8. Susanna Henkel & Milana Chernyavska. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  9. Susanna Yoko Henkel - pure Bach. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  10. Susanna Yoko Henkel, Monika Leskovar & Milana Chernyavska: Maurice Ravel - Chamber Music. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  11. Violin & cello: DUOs. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  12. Susanna Yoko Henkel - Tschaikowsky Violinkonzert. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
  13. Susanna Yoko Henkel - Mozart violin concertos. susannayokohenkel.com. Archiviert vom Original am 2007-09-27. Gefunden am 2010-07-06.
Normdaten: Virtual International Authority File (VIAF): 5210149
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 21.02.2014 01:34:36

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Susanna Yoko Henkel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.