Musikdatenbank

Musiker

Franz Alexander Pössinger

geboren am 16.12.1767 in Wien, Österreich

gestorben am 19.8.1827 in Wien, Österreich

Alexander Pössinger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Franz Alexander Pössinger (* 16. Dezember 1767 in Wien; † 19. August 1827 in Wien) war ein österreichischer Violinist, Arrangeur und Komponist.

Er lebte in Wien und war im Hauptberuf Geiger und Violaspieler in der Wiener Hofmusikkapelle. Besonders erfolgreich war er als Arrangeur zeitgenössischer Werke. In einer Zeit, in der es noch nicht wie heute möglich war, erfolgreiche Musikstücke zu reproduzieren und jederzeit zu Hause abzuspielen, bestand in vielen Haushalten Interesse daran, Bearbeitungen dieser Werke zu erwerben, die im kleinen Kreis, mit vorhandenen Instrumenten, gespielt werden konnten.

So verfasste Alexander Pössinger unter anderem Streichquartett-Bearbeitungen von Ludwig van Beethovens Sinfonien und anderer Werke zeitgenössischer Komponisten.

Seine eigenen Werke gehörten vorwiegend zur Kammermusik.

Werkauswahl

  • 3 konzertante Duos für 2 Violinen, op. 20
  • Trio concertante für Flöte, Violine und Viola op. 7
  • Trio in F-dur für Oboe, Viola und Violoncello op. 16
  • Trio in D-dur op. 28 für Flöte, Viola und Horn
  • Trio (Serenata in Trio) op 36
  • Streichquartett G-Dur op. 45

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 12.03.2018 20:18:36

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Alexander Pössinger aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.