Musikdatenbank

Musiker

Renaud Capuçon

Renaud Capuçon

geboren am 27.1.1976 in Chambéry, Rhône-Alpes, Frankreich

Links www.emimusic.ch (Deutsch)

Renaud Capuçon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Renaud Capuçon (* 27. Januar 1976 in Chambéry) ist ein französischer Violinist und Kammermusiker.

Leben

Renaud Capuçon wurde im Alter von 14 Jahren am Pariser Konservatorium in der Klasse von Gérard Poulet aufgenommen. Drei Jahre später konnte er erfolgreich sein Studium in den Fächern Violine und Kammermusik abschließen. Weitere Lehrer waren Thomas Brandis und Isaac Stern. Zur Diskografie Renaud Capuçons gehören Einspielungen mit seinem Bruder Gautier und Frank Braley. Mit Braley konzertiert er regelmäßig in Kammermusikprojekten. Auch als Solist tritt er regelmäßig in den großen Konzertsälen der Welt auf.

Der jüngere Bruder von Renaud Capuçon ist der Cellist Gautier Capuçon.

Auszeichnungen

  • 24. Oktober 2004: Echo Klassik als Nachwuchskünstler des Jahres[1]
  • 21. Oktober 2007: Echo Klassik für die Kammermusik-Einspielung des Jahres für Ensemble des 20./21. Jahrhunderts[2]

Instrument

Renaud Capuçon spielt eine Violine Guarneri del Gesù Panette von 1737, die zuvor Isaac Stern gehörte hat und von der Banca Svizzera Italiana für Renaud Capuçon gekauft worden ist.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Übersicht der Bewertungsgrundlagen, Qualifikationen, Jury und Gewinner (mit prämierten Tonträgerveröffentlichungen) des Echo Klassik 2004: Kategorie 7 Nachwuchskünstler/Nachwuchskünstlerin des Jahres
  2. Übersicht der Bewertungsgrundlagen, Qualifikationen, Jury und Gewinner (mit prämierten Tonträgerveröffentlichungen) des Echo Klassik 2007: Kategorie 13 Kammermusik-Einspielung des Jahres
  3. BSI SA (Hrsg.): GLI Artisti/Künstler: Renaud Capuçon - Violine. In: Website (Zugriff am 14. Februar 2010)
Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 2005090172 | Virtual International Authority File (VIAF): 66666374
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 23.01.2014 00:32:43

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Renaud Capuçon aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.