Musikdatenbank

Musiker

Huguette Tourangeau

Huguette Tourangeau

geboren am 12.8.1940 in Montreal, Québec, Kanada

gestorben am 21.4.2018

Links www.operanews.com (Englisch)

Huguette Tourangeau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Huguette Tourangeau (* 12. August 1938 in Montreal) ist eine kanadische Opernsängerin (Alt).

Leben

Huguette Tourangeau wurde am Konservatorium in Québec unter anderem von Richard Bonynge ausgebildet, der ihr wichtigster Förderer war. Er beteiligte sie an Aufführungen als Partnerin von Joan Sutherland und auch an einigen seiner Operneinspielungen.

1964 gewann Tourangeau den Gesangswettbewerb „Auditions of the Air“ in New York. Gemeinsam mit dem Ehepaar Bonynge/Sutherland trat sie in Seattle als Mallika in Lakmé, in London als Urbain in Les Huguenots, in San Francisco als Elisabetta in Maria Stuarda, Adalgisa in Norma und als Prinz Orlofsky in Die Fledermaus auf.

Außerdem war sie in Vancouver, Boston, Hamburg, Amsterdam, Mexiko-Stadt, Dallas, Houston, Philadelphia und Santa Fé zu hören. 1973 gab sie ihr Debüt an der Metropolitan Opera New York als Nicklausse in Les Contes d’Hoffmann mit Plácido Domingo als Partner. Sie war vor allem Interpretin des französischen sowie des Belcanto-Repertoires.

Ihr Ehemann Barry Thompson war von 1975 bis 1978 Leiter der Oper in Vancouver.

Diskografie

CD-Aufnahmen

  • Donizetti: Maria Stuarda (Rolle: Elisabetta). Decca
  • Händel: Messiah. Decca.
  • Massenet: Esclarmonde (Rolle: Parséïs). Decca
  • Massenet: Le roi de Lahore (Rolle: Kaled). Decca
  • Massenet: Thérèse (Rolle: Thérèse). Decca
  • Meyerbeer: Les Huguenots (Rolle: Urbain). Decca
  • Offenbach: Les Contes d’Hoffmann (Rolle: Nicklausse). Decca
  • Verdi: Rigoletto (Rolle: Maddalena). Decca
  • Arias from forgotten Operas. (Decca)

DVD-Aufnahmen

  • Delibes: Lakmé (Rolle: Mallika) ABC

Literatur

  • Kutsch / Riemens: Großes Sängerlexikon. Saur-Verlag 2004
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 01.07.2016 12:24:35

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Huguette Tourangeau aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.