Musikdatenbank

Musiker

Dominik Wörner

Dominik Wörner - © Wolfgang M. Schmitt, Kindenheim

geboren am 26.9.1970 in Grünstadt, Rheinland-Pfalz, Deutschland

Links www.dominikwoerner.de (Deutsch)

Dominik Wörner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Dominik Wörner (* 1970 in Grünstadt) ist ein deutscher Sänger (Bassbariton) und Kirchenmusiker.

Biografie

Dominik Wörner studierte an den Musikhochschulen in Stuttgart, Fribourg, Bern und Zürich Kirchenmusik (A-Examen), Gesang (Solistenklasse), Orgel (Solistenklasse) und Musikwissenschaft. Sein maßgeblicher Lehrer für Gesang war Jakob Stämpfli. Die Liedklasse bei Irwin Gage schloss er mit Auszeichnung ab.

2002 gewann er den Internationalen Johann-Sebastian-Bach-Wettbewerb in Leipzig im Fach Gesang sowie einen Sonderpreis des Leipziger Barockorchesters. Er musiziert mittlerweile mit Dirigenten wie Masaaki Suzuki und dem Bach Collegium Japan, Sigiswald Kuijken, Philippe Herreweghe und dem Collegium Vocale Gent, Manfred Cordes und dem Weser-Renaissance Bremen oder Christophe Coin. Eine besondere Leidenschaft hegt er für den Liedgesang. Außerdem ist er Gründer und künstlerischer Leiter des Kirchheimer Konzertwinters in seiner pfälzischen Heimat.

Diskografie (Auswahl)

CD

Geistliche Musik
  • Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 41, BWV 92, BWV 130. Mit dem Bach Collegium Japan unter der Leitung von Masaaki Suzuki. BIS (Vol. 33).
  • Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 6, BWV 42, BWV 102, BWV 108. Mit dem Bach Collegium Japan unter der Leitung von Masaaki Suzuki. BIS (Vol. 36).
  • Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 55, BWV 56, BWV 98, BWV 180. Unter der Leitung von Sigiswald Kuijken. Accent (Vol. 1).
  • Johann Sebastian Bach: Kantaten BWV 17, BWV 35, BWV 164, BWV 179 unter der Leitung von Sigiswald Kuijken. Accent (Vol. 5).
  • Johann Sebastian Bach: Solo-Kantaten für Bass BWV 82, BWV 158, BWV 56, BWV 203 mit il Gardellino, Ryo Terakado und Marcel Ponseele. Passacaille 2013.
  • Johann Sebastian Bach: Dialogkantaten für Sopran & Bass BWV 32, BWV 57, BWV 58. Mit Hana Blažíková (Sopran), Kirchheimer BachConsort unter der Leitung von Alfredo Bernardini. cpo, 2016.
  • Mozarts Gedaechtnis Feyer. Werke von Anton Teyber, Michael Haydn, Carl Cannabich. Neue Hofkapelle München unter der Leitung von Christoph Hammer. ORF.
  • Christoph Graupner: Epiphanias-Kantaten: Was Gott thut, das ist wohl gethan, er ist mein Licht, GWV 1114/43; Erwacht, ihr Heyden, GWV 1111/34; Die Waßer Wogen im Meer sind groß, GWV 1115/35; Was Gott thut, das ist wohl gethan, es bleibt gerecht sein Wille, GWV 1114/30; Gott, der Herr, ist Sonne und Schild, GWV 1114/54. Andrea Lauren Brown (Sopran), Kai Wessel (Altus), Georg Poplutz (Tenor), Dominik Wörner (Bass), Kirchheimer BachConsort, Sirkka-Liisa Kaakinen-Pilch (Leitung). cpo, 2017.
  • Franz Philipp: Mater Dei. ensemble cantissimo unter der Leitung von Markus Utz. (Spektral 2008 in Co-Produktion mit dem SWR)
  • Heinrich Schütz: Symphoniae Sacrae. La Chapelle Rhénane unter der Leitung von Benoît Haller. K617.
  • Heinrich Schütz: Musikalische Exequien. La Chapelle Rhénane unter der Leitung von Benoît Haller. K617.
Lied
  • Johannes Brahms: Die schöne Magelone. Dominik Wörner, Bassbariton und Masato Suzuki, Hammerflügel. ARS-Produktion.
  • Gustav Mahler – Freunde und Zeitgenossen. Dominik Wörner, Bassbariton und Felicitas Strack, Klavier. ARS-Produktion.
  • Franz Schubert: Die Winterreise. Dominik Wörner, Bassbariton und Christoph Hammer, Hammerflügel. ARS-Produktion.
  • Franz Schubert: Schwanengesang. Dominik Wörner, Bassbariton und Christoph Hammer, Hammerflügel. ARS-Produktion.
  • Hugo Wolf und der Wiener Jugendstil. Dominik Wörner, Bassbariton und Simon Bucher, Klavier. ARS-Produktion.
  • Nordische Lieder. Dominik Wörner, Bassbariton und Simon Bucher, Klavier. ARS-Produktion.
Oper
  • Jean-Jacques Rousseau: Le devin du village. „cantus firmus“ unter der Leitung von Andreas Reitze. cpo.

DVD

  • Johann Sebastian Bach: Gleichwie der Regen. Kantate BWV 18. Nuria Rial (Sopran), Makoto Sakurada (Tenor), Dominik Wörner (Bass), Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung mit Norbert Zeilberger (Orgel), Rudolf Lutz (Leitung). Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Hans Jecklin. Gallus Media, St. Gallen 2010.
  • Johann Sebastian Bach: Erfreut euch, ihr Herzen. Kantate BWV 66. Alex Potter (Altus), Julius Pfeifer (Tenor), Dominik Wörner (Bass), Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung mit Norbert Zeilberger (Orgel), Rudolf Lutz (Leitung). Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Gottlieb F. Höpli. Gallus Media, St. Gallen 2012.
  • Johann Sebastian Bach: Was soll ich aus dir machen, Ephraim. Kantate BWV 89. Nuria Rial (Sopran), Markus Forster (Altus), Raphael Höhn (Tenor), Dominik Wörner (Bass). Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Rudolf Lutz (Leitung). Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Thomas Cerny. Gallus Media, 2014.
  • Johann Sebastian Bach: Halt im Gedächtnis Jesum Christ. Kantate BWV 67. Margot Oitzinger (Alt), Bernhard Berchtold (Tenor), Dominik Wörner (Bass). Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Rudolf Lutz (Leitung). Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Manfred Koch. Gallus Media, 2015.[1]
  • Johann Sebastian Bach: Was frag ich nach der Welt. Kantate BWV 94. Nuria Rial (Sopran), Margot Oitzinger (Alt), Daniel Johannsen (Tenor), Dominik Wörner (Bass); Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Rudolf Lutz. Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Manfred Papst. Gallus Media, 2015.[2]
  • Johann Sebastian Bach: Er rufet seinen Schafen mit Namen. Kantate BWV 75. Marianne Beate Kielland (Alt), Georg Poplutz (Tenor), Dominik Wörner (Bass); Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Rudolf Lutz (Leitung und Cembalo). Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Rüdiger Safranski. Gallus Media, 2016.
  • Johann Sebastian Bach: Ein ungefärbt Gemüte. Kantate BWV 24. Marianne Beate Kielland (Sopran), Daniel Johannsen (Tenor), Dominik Wörner (Bass); Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung, Rudolf Lutz (Leitung.) Samt Einführungsworkshop sowie Reflexion von Aleida Assmann. Gallus Media, 2017.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Produktinformationen auf der Website der J. S. Bach-Stiftung, abgerufen am 28. Oktober 2017.
  2. Produktinformationen auf der Website der J. S. Bach-Stiftung, abgerufen am 28. Oktober 2017.
  3. Booklet (PDF-Datei) auf der Website der J. S. Bach-Stiftung, abgerufen am 17. Mai 2017.
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 09.04.2018 18:55:08

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Dominik Wörner aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.