Musikdatenbank

Musiker

Sir John Michael Pritchard

geboren am 5.2.1921 in London, England, Grossbritannien

gestorben am 5.12.1989 in San Francisco, CA, USA

John Pritchard (Dirigent)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Sir John Michael Pritchard (* 5. Februar 1921 in London; † 5. Dezember 1989 in Daly City) war ein englischer Dirigent.

Pritchard wirkte seit 1947 beim Glyndebourne Festival, war von 1969 bis 1978 dessen Musikdirektor und später auch Chefdirigent der Kölner Oper. Er dirigierte in den Opernhäusern von Wien, London (Covent Garden), Chicago, New York, Brüssel und San Francisco, sowie bei den Salzburger Festspielen.

Seit 1962 ist er Kommandeur des Ordens des Britischen Königreichs. 1983 wurde er zum Knight Bachelor („Sir“) geschlagen. Am Ende seiner Karriere wurde er zum Musikdirektor der San Francisco Opera berufen, eine Position, die speziell für ihn geschaffen wurde. Pritchard war für seine Einstudierungen von Mozart-Opern genauso anerkannt wie für seine Kennerschaft bei zeitgenössischer Musik.

Wichtige Einspielungen

  • Idomeneo von Wolfgang Amadeus Mozart – mit Richard Lewis (Idomeneo), Léopold Simoneau (Idamante), Gundula Janowitz (Ilia), Lucille Udovick (Elettra), Chorus & Orchestra des Glyndebourne Festival, Sir John Pritchard, Aufnahme von 1956
  • Lucia di Lammermoor von Gaetano DonizettiJoan Sutherland (Lucia), Kenneth André Turp (Edgardo), John Shaw (Enrico), Joseph Rouleau (Raimondo), MacDonald (Arturo), Margreta Elkins (Alisa), Edgar Evans (Normanno), Chorus & Orchestra of the Royal Opera House, John Pritchard, 1961 – Celestial Audio CA 345

Literatur

  • Helen Conway: Sir John Pritchard: His Life in Music. London: Andre Deutsch Ltd. 1994. ISBN 0-233-98845-9.


Diese Seite wurde zuletzt geändert am 24.01.2019 15:54:53

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel John Pritchard (Dirigent) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.