Joe Roland

geboren am 17.5.1920 in New York City, NY, USA

gestorben am 12.10.2009 in Palm Beach County, FL, USA

Links www.allmusic.com (Englisch)

Joe Roland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Joe Roland (eigentlich Joseph Alfred Roland, * 17. Mai 1920 in New York City, New York; † 12. Oktober 2009 in Palm Beach County, Florida[1]) war ein US-amerikanischer Vibraphonist des Modern Jazz.

Joe Roland erlernte 1937 bis 1939 Klarinettenspiel an der New Yorker Juilliard School of Music und hatte als Klarinettist eigene Ensembles. Er spielte ab 1940 auch Xylophon. Von 1942 bis 1946 diente er in der US-Army; danach begann er sich mit dem Vibraphon zu befassen, arbeitete als freischaffender Musiker in New York und 1951 mit Oscar Pettiford zusammen. Von 1951 bis 1953 war er auch Mitglied der Band von George Shearing. Dann hatte er zusammen mit Howard McGhee eigene Gruppen und spielte 1953/54 in Artie Shaws Ensemble Gramercy Five. Dann spielte er wieder freelance in New York, u. a. 1956 mit Mat Mathews und Aaron Sachs. Seine Aufnahmen unter eigenem Namen, die von 1950 bis 1954 entstanden und an denen auch Herbie Mann beteiligt war, erschienen bei Savoy Records (Joltin' Joe).

Auswahldiskographie

  • Joe Roland: Joltin' Joe (Savoy Records, 1950–54) mit Wade Lagge, Freddie Redd, Paul Castle
  • Mat Mathews Orchestra: The Gentle Art Of Love (Dawn, 1956)
  • Oscar Pettiford: Discoveries (Savoy Records, 1952–57)
  • Aaron Sachs Sextet: Jazzville, Vol. 3 (Fresh Sound Rec., 1956)
  • Artie Shaw: The Last Recordings (Musicmasters, 1954)
  • George Shearing: Verve Jazz Masters (Verve, 1949–54)

Literatur

Einzelnachweis

  1. Todesnachricht Joe Roland
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 22.10.2018 23:23:05

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Joe Roland aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.