Musikdatenbank

Musiker

Lily Laskine

Lily Laskine

geboren am 31.8.1893 in Parigi, Frankreich

gestorben am 4.1.1988 in Parigi, Frankreich

Links lilylaskine.online.fr (Englisch, Französisch)
www.civp.com (Englisch)

Lilly Laskine

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Lily Laskine (* 31. August 1893 in Paris; 4. Januar 1988 ebenda) war eine französische Harfenistin.

Sie studierte am Konservatorium von Paris Harfe bei Alphonse Hasselmans und Georges Marty und war von 1909 bis 1926 Harfenistin an der Pariser Oper. 1948 - 1958 war sie Professor für Harfe am Pariser Konservatorium.

Sie setzte sich vor allem für französische Komponisten ein. Ihr brillanter Stil eignete sich vor allem für die Werke von Claude Debussy, Maurice Ravel und Jacques Ibert. Unter anderen komponierten für sie Albert Roussel, André Jolivet, Henri Martelli, Georges Migot, Claude Pascal und Pierre Sancan.

Lilly Laskine hat wesentlichen Anteil daran, dass die Harfe in Frankreich Anfang des 20. Jahrhundert zu einem gleichberechtigten Soloinstrument wurde.

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 08.09.2007 00:30:12

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Lilly Laskine aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.