Ethan Hawke

Ethan Hawke - © http://flickr.com/photos/92407414@N00

geboren am 6.11.1970 in Austin, TX, USA

Links german.imdb.com (Englisch)

Ethan Hawke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Ethan Green Hawke (* 6. November 1970 in Austin, Texas) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Schriftsteller.

Wirken

Kurz nach Hawkes Geburt trennten sich seine Eltern. Nach der erneuten Heirat seiner Mutter ließ sich die Familie in Princeton nieder.

Der ausgebildete Schauspieler und Bühnendarsteller stand als 14-Jähriger erstmals in der Science-Fiction-Produktion Explorers Ein phantastisches Abenteuer vor der Kamera. In Princeton nahm er Schauspielunterricht am renommierten McCarter-Theater, besuchte Schauspielkurse der British Theatre Association in England und der Carnegie Mellon University in Pittsburgh. Seinen Durchbruch als Schauspieler erlangte er 1989 mit Der Club der toten Dichter, auf den zahlreiche weitere Kinofilme folgten. Im Jahr 1997 spielte er neben Uma Thurman und Jude Law eine Hauptrolle in Andrew Niccols Film Gattaca. Für seine Rolle als Officer Jake Hoyt in Training Day wurde er 2002 für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert. 2005 erzielte er mit seinen Co-Autoren in der Kategorie Bestes adaptiertes Drehbuch eine weitere Oscarnominierung für Before Sunset. In Chelsea Walls, der im Jahre 2001 während der Internationalen Filmfestspiele von Cannes gezeigt wurde sowie in der 2007 entstandenen Verfilmung seines eigenen Romans The Hottest State führte er darüber hinaus Regie.

Hawke gehört zu den Gründungsmitgliedern der Theatertruppe Malaparte und fungiert auch weiterhin als deren Künstlerischer Leiter.

Als Autor debütierte Hawke erfolgreich 1996 mit dem Roman Hin und weg (The Hottest State), in dem er eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen Intellektuellen im New York der 1990er-Jahre erzählt. Sein zweiter Roman Aschermittwoch (Ash Wednesday) erschien 2003.

Im Mai 2009 war Ethan Hawke im Rahmen der Ruhrfestspiele in Recklinghausen neben Sinéad Cusack und Rebecca Hall in Anton Pawlowitsch Tschechows Der Kirschgarten und in William Shakespeares Ein Wintermärchen zu sehen.[1] Vom Oktober 2013 bis Januar 2014 spielte Ethan Hawke im Lincoln Center in einer Neuinszenierung von Shakespeares Macbeth mit.[2]

Hawke arbeitete wiederholt mit den Regisseuren Richard Linklater, Antoine Fuqua, Andrew Niccol und James DeMonaco zusammen.

Seine deutsche Synchronstimme wird ihm überwiegend von Andreas Fröhlich und Frank Schaff verliehen.

Privatleben

Am 1. Mai 1998 heiratete Hawke die Schauspielerin Uma Thurman, mit der er zwei Kinder hat (* 1998, * 2002). Die beiden trafen sich am Set von Gattaca. Die Ehe wurde am 20. Juli 2004 wieder geschieden, nachdem Hawke beschuldigt wurde, untreu gewesen zu sein. Im Juni 2008 heiratete er Ryan Shawhughes, die früher als Kindermädchen für Thurman und Hawke gearbeitet hatte. Das Ehepaar hat zwei Töchter (* 2008, * 2011).

Filmografie

Schauspieler (Auswahl)

  • 1985: Explorers Ein phantastisches Abenteuer (Explorers)
  • 1988: Lions Den (Kurzfilm)
  • 1989: Der Club der toten Dichter (Dead Poets Society)
  • 1989: Dad
  • 1991: Wolfsblut (White Fang)
  • 1991: Mystery Date Eine geheimnisvolle Verabredung (Mystery Date)
  • 1992: Spezialeinheit IQ (A Midnight Clear)
  • 1992: Waterland
  • 1993: Überleben! (Alive)
  • 1993: Auf der Suche nach dem Glück (Rich in Love)
  • 1994: Haltlos (Floundering)
  • 1994: Reality Bites Voll das Leben (Reality Bites)
  • 1995: Before Sunrise
  • 1995: The Moviemaker (Search and Destroy)
  • 1997: Gattaca
  • 1998: Große Erwartungen (Great Expectations)
  • 1998: Die Newton Boys (The Newton Boys)
  • 1998: Schrille Nächte in New York (The Velocity of Gary)
  • 1999: Schnee, der auf Zedern fällt (Snow Falling on Cedars)
  • 2000: Hamlet
  • 2001: Waking Life
  • 2001: The Jimmy Show
  • 2001: Tape
  • 2001: Training Day
  • 2004: Before Sunset
  • 2004: Taking Lives Für Dein Leben würde er töten (Taking Lives)
  • 2005: Das Ende Assault on Precinct 13 (Assault on Precinct 13)
  • 2005: Das Traumdate (One Last Thing)
  • 2005: Lord of War Händler des Todes (Lord of War)
  • 2006: Fast Food Nation
  • 2007: Tödliche Entscheidung Before the Devil Knows Youre Dead (Before the Devil Knows Youre Dead)
  • 2008: What Doesnt Kill You
  • 2009: Staten Island
  • 2009: Daybreakers
  • 2009: New York, I Love You
  • 2010: Gesetz der Straße Brooklyns Finest (Brooklyns Finest)
  • 2010: Moby Dick
  • 2012: Die geheimnisvolle Fremde (La Femme du Vème)
  • 2012: Sinister
  • 2012: Total Recall
  • 2013: The Purge Die Säuberung (The Purge)
  • 2013: Before Midnight
  • 2013: Getaway
  • 2014: Boyhood

Regisseur

  • 1994: Straigt to One (Kurzfilm)
  • 2001: Chelsea Walls
  • 2007: The Hottest State

Drehbuchautor

  • 2004: Before Sunset
  • 2007: The Hottest State

Werke

  • Hin und weg. (The Hottest State). Ullstein-Verlag, Berlin 1996, ISBN 3-548-24589-7.
  • Aschermittwoch. (Ash Wednesday). Kiepenheuer & Witsch, Köln 2002, ISBN 3-462-03075-2.

Literatur

  • Helen M. Lange: Ethan Hawke, the hottest star. Ullstein-Verlag, Berlin 1999, ISBN 3-548-35840-3.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.derwesten.de/staedte/unser-vest/ethan-hawke-in-recklinghausen-id661131.html
  2. http://nyc-reisen.de/schauspiel_a-s.htm
Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): n 93050987 | Virtual International Authority File (VIAF): 85473576

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 21.02.2014 17:56:00

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Ethan Hawke aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.