Kristin Davis

geboren am 24.2.1965 in Boulder, CO, USA

Links www.imdb.com (Englisch)

Kristin Davis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Kristin Landen Davis (* 23. Februar 1965 in Boulder, Colorado) ist eine US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin, die durch ihre Rolle der Charlotte York in der Fernsehserie Sex and the City große Bekanntheit erlangte.

Leben und Karriere

Kristin Davis wurde als einziges Kind des Ehepaares Dorothy und Tom Atkinson in Boulder, Colorado, geboren. Ihre Eltern ließen sich kurz nach ihrer Geburt scheiden und sie wurde 1968 vom zweiten Ehemann ihrer Mutter, Keith Davis, adoptiert. Die Familie zog bald darauf nach Columbia, South Carolina, wo sie 1983 ihren Abschluss an der A.C. Flora High School machte. Danach studierte sie Schauspiel an der Mason Gross School of the Arts der Rutgers University in New Jersey, die sie 1987 abschloss.

Nachdem Davis die Rolle der Brooke Armstrong in der US-Fernsehserie Melrose Place gespielt hatte, war sie auch in anderen Serien wie Seinfeld und Friends zu sehen. 1998 hatte sie ihren Durchbruch mit der Rolle der Charlotte York Goldenblatt in der Serie Sex and the City. In den Jahren 2001, 2003, 2005 wurde sie gemeinsam mit Kim Cattrall, Sarah Jessica Parker und Cynthia Nixon für den Screen Actors Guild Award als bestes Ensemble in einer Comedyserie für Sex and the City nominiert. 2002 und 2004 bekam sie dann diese Auszeichnung. 2002 wurde sie für ihre Rolle als Charlotte York außerdem für den Emmy (Best Supporting Actress - Comedy Series) und Golden Globe (Best Supporting Actress Series, Miniseries or Television Film) nominiert.

Ihr Kinodebüt hatte Davis mit einer Hauptrolle in Doom Asylum (1987). Weitere Hauptrollen hatte sie in den Filmen Road Trip in die Hölle (2000), Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl in 3-D (2005), Shaggy Dog Hör mal, wer da bellt (2006) und Blendende Weihnachten (2006) neben Matthew Broderick und Danny DeVito.

Davis wurde von den Lesern der Zeitschrift Eve im Jahr 2006 zur schönsten Frau der Welt gewählt.[1]

Kristin Davis ist Botschafterin der Entwicklungshilfsorganisation Oxfam, mit der sie zum Beispiel 2005 nach Südafrika und 2011 ins kenianische Dadaab reiste. 2010 bekam sie für ihr Engagement den Wyler Award.

1999 bekam Davis den Frauenpreis Lucy Award (Women In Film Crystal + Lucy Awards) verliehen.

Davis adoptierte am 7. Oktober 2011 ein Mädchen.[2] Zurzeit lebt sie in Los Angeles.

Filmografie (Auswahl)

  • 1987: Doom Asylum
  • 1991: Tigerjagd in Manhattan (N.Y.P.D. Mounted, Fernsehfilm)
  • 1991: General Hospital (Fernsehserie)
  • 1995-1996: Melrose Place (Fernsehserie)
  • 1996: Callgirl Affair Ein Vater kennt kein Tabu (The Ultimate Lie)
  • 1997: Visionen der Angst Die Frau mit dem zweiten Gesicht (A Deadly Vision)
  • 1998: Traveling Companion
  • 1998-2004: Sex and the City (Fernsehserie)
  • 1999: Atomic Train Zugfahrt ins Jenseits (Atomic Train)
  • 2000: Take me Home: The John Denver Story
  • 2000: Road Trip in die Hölle (Blacktop)
  • 2001: Someone to love
  • 2001: Drei Tage bis Weihnachten (Three Days)
  • 2004: The Winnig Season
  • 2003: Zeit der Sieger (The Winning Season)
  • 2005: Soccer Moms
  • 2005: Die Abenteuer von Sharkboy und Lavagirl in 3-D (The Adventures of Sharkboy and Lavagirl in 3-D)
  • 2006: Shaggy Dog Hör mal, wer da bellt (Shaggy Dog)
  • 2006: Blendende Weihnachten (Deck the Halls)
  • 2008: Sex And The City Der Film (Sex and the City: The Movie)
  • 2009: All Inclusive (Couples Retreat)
  • 2010: Sex and the City 2
  • 2012: Die Reise zur geheimnisvollen Insel (Journey 2: The Mysterious Island)
  • 2012: Meine Schwester mit den zwei Gesichtern (Of Two Minds)
  • 2014: Bad Teacher (Fernsehserie)

Gastauftritte in Fernsehserien

  • 1994: Dr. Quinn Ärztin aus Leidenschaft (Folge 3.10)
  • 1995: Emergency Room (Folge 1.13)
  • 1997: The Single Guy (Folge 2.19)
  • 1997: Seinfeld (Folgen 8.16 und 9.1)
  • 2000: Friends (Folge 7.7)
  • 2004: Will & Grace (Folge 7.7)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. British Name Kristin Davis as Most Beautiful Woman in the World in: Star Pulse
  2. Biografie in der IMDb
Normdaten: Library of Congress Control Number (LCCN): no 99071610 | Virtual International Authority File (VIAF): 54356552
Diese Seite wurde zuletzt geändert am 01.05.2014 19:02:11

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Kristin Davis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.