Numa "Pee Wee" Moore

geboren am 5.5.1928 in Raleigh, NC, USA

gestorben am 27.11.2007

Pee Wee Moore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Pee Wee Moore (* als Numa Smith Moore am 5. März 1928 in Raleigh (North Carolina); † 13. April 2009 daselbst) war ein US-amerikanischer Jazz-Baritonsaxofonist des Modern Jazz. Er spielte mit Dizzy Gillespie.

Moore arbeitete zunächst bei Lucky Millinder (1950–51); Louis Jordan (1951), Illinois Jacquet (1952). Danach spielte er bis 1956 in der Band von James Moody, von 1956 bis 1957 bei Dizzy Gillespie. 1957 war er an der Einspielung von Mary Lou Williams' Werk Zodiac Suite mit ihr und dem Gillespie Orchestra beteiligt. In den 1970er Jahren zog er zurück in seine Geburtsstadt, arbeitete tagsüber und spielte nur noch nebenbei. Seine Papiere sind Bestandteil der Jazzsammlung der Duke University.

Auswahldiskographie

  • Dizzy Gillespie: Birks Works (Verve Records, 1956–57), Live 1957 (Jazz Unlimited), At Newport (Verve, 1957)
  • James Moody: Hifi Party (OJC, 1954), Moody's Moods for Blues (OJC, 1954–1955)
  • Mary Lou Williamson: Masters of the Modern Piano (Savoy, 1957)

Literatur

  • John Jörgensen & Erik Wiedemann: Jazzlexikon, München, Mosaik, ca. 1960
  • Richard Cook, Brian Morton: The Penguin Guide to Jazz on CD. 6. Auflage. Penguin, London 2002, ISBN 0-14-051521-6.
  • Bielefelder Katalog Jazz, 2001

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 22.10.2018 22:59:20

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Pee Wee Moore aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.