Musikdatenbank

Musiker

Maxim Shostakovich

Maxim Shostakovich

geboren am 10.5.1938 in St. Petersburg, Russische Föderation

Links www.munzinger.de (Deutsch)
slippedisc.com (Englisch)
www.bruceduffie.com (Italienisch)

Maxim Dmitrijewitsch Schostakowitsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Maxim Dmitrijewitsch Schostakowitsch (russisch Максим Дмитриевич Шостакович; * 10. Mai 1938 in Leningrad) ist ein russischer Dirigent und Pianist.

Leben

Maxim Schostakowitsch wurde als zweites Kind von Dmitri Schostakowitsch und Nina Warsar geboren. Seine musikalische Ausbildung erhielt er zunächst an der Leningrader Musikschule, dann am Moskauer Konservatorium, u. a. bei Gennadi Roschdestwenski, Igor Markevitch, als auch Otto-Werner Mueller[1]. 1971 wurde er Chefdirigent des Radiosinfonieorchesters der UdSSR und dirigierte in dieser Funktion auch die Uraufführung der 15. Sinfonie seines Vaters am 8. Januar 1972. Am 11. April 1981 setzte er sich nach einem Konzert in Fürth vom Orchester ab[2] und emigrierte mit seinem Sohn in die USA. Nach zeitweiliger Leitung des New Orleans Symphony Orchestra (1986–1991) und des Hong Kong Philharmonic Orchestra kehrte er im Juni 1994 zum ersten Mal nach 1981 in seine Heimat zurück, um in St. Petersburg zu dirigieren.

Maxim ist Widmungsträger des 2. Klavierkonzerts seines Vaters und war auch Pianist der Uraufführung. Seit 1975 hat er viele auch unbekanntere Werke seines Vaters aufgeführt und so zu deren Verbreitung beigetragen.

Sein Sohn Dmitri Maximowitsch Schostakowitsch ist gleichfalls Pianist.

Einzelnachweise

  1. http://ottowernermueller.com/
  2. Meyers Grosses Jahreslexikon 1982, S. 13

Literatur

  • Meyers Grosses Jahreslexikon 1982 : Berichtszeitraum 1981. Hrsg. von den Fachred. des Bibl. Inst. unter der Leitung von Ferdinand Hirschelmann. Mannheim: Meyers Lexikonverl. 1982. ISBN 3411019638.
  • Michael Ardov: Memories of Shostakovich. Short Books, 2004 ISBN 1-904095-64-X

Weblinks

Diese Seite wurde zuletzt geändert am 16.02.2019 08:58:40

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Maxim Dmitrijewitsch Schostakowitsch aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.