Aktuelles

Konzerttipp

Capriccio Barockorchester

Das Capriccio Barockorchester setzt im Konzert in Rheinfelden voll auf die Klangfarbe der Hörner. - Quelle: Oliver Sloss Das Capriccio Barockorchester setzt im Konzert in Rheinfelden voll auf die Klangfarbe der Hörner. (Quelle: Oliver Sloss)

Sa, 20. Oktober 2018 19:30 Rheinfelden, Stadtkirche St. Martin

Dem englischen König Georg I. gefiel die neu geschaffene Musik zur Begleitung seiner festlichen Bootsfahrt am 17. Juli 1717 so gut, dass er sie gleich dreimal wiederholen liess. Das Orchester fuhr musizierend auf einem zweiten Schiff hinter der Barke des Königs her. Komponiert hatte das Auftragswerk Georg Friedrich Händel, und es wurde zu einem seiner berühmtesten Stücke. Die erste Suite in F-Dur, HWV 348, dieser «Wassermusik» holt das Capriccio Barockorchester Ende Oktober von der Londoner Themse an den Rhein im aargauischen Rheinfelden. Die Klangfarbe der Hörner herrscht in Händels Suite vor, was für die damalige Zeit eine Novität war. Und die Hörner bleiben im ganzen Programm dieses Abends Hauptakteure. Auf Händel folgen Bläserkonzerte von Georg Philipp Telemann und Antonio Vivaldi. Den Abschluss macht Mozarts Cassation G-Dur, KV 63. Einen Tag später wird das Konzert einige Kilometer rheinaufwärts wiederholt: im Verenamünster Bad Zurzach.

Detailinformationen zum Konzert


Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service