Aktuelles

Konzerttipp

Berner Symphonieorchester mit dem Oliver Schnyder Trio

Das Oliver Schnyder Trio wagt sich mit dem Berner Symphonieorchester an Beethovens Tripelkonzert. - Quelle: Raphael Zubler Das Oliver Schnyder Trio wagt sich mit dem Berner Symphonieorchester an Beethovens Tripelkonzert. (Quelle: Raphael Zubler)

Sa, 28. April 2018 19:30 Bern, Kursaal

Im 13. Symphoniekonzert des Berner Symphonieorchesters steht die Zahl drei im Zentrum. Sein Stück «Les offrandes oubliées» versteht der Komponist Olivier Messiaen selbst als eine sinfonische Meditation und eine Art Altar-Triptychon, unterteilt in die Abschnitte «Das Kreuz», «Die Sünde» und «Die Eucharistie». Maurice Ravels Ballettmusik zu «Daphnis et Chloé» benötigt nicht weniger als 15 Schlaginstrumente, einen gemischten Chor und eine Windmaschine. Das dreiteilige Werk wirkt üppig und ist voller leuchtender Farben. In diesen mystischen und impressionistischen Klangrausch eingebettet wird Beethovens Tripelkonzert für Klaviertrio und Orchester. Der Schweizer Pianist Oliver Schnyder, gefeierter Solist und Kammermusiker, und sein Trio mit dem Geiger Andreas Janke und dem Cellisten Benjamin Nyffenegger, bestreiten die Solopartien. Dieses Trio wurde in den letzten Jahren zu Schnyders künstlerische Herzensangelegenheit, und er feiert damit zahlreiche Erfolge. Das Konzert wird am Tag darauf wiederholt.


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Classic informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service