Aktuelles

Konzerttipp

Hélène Grimaud und das Luzerner Sinfonieorchester

Die französische Pianistin Hélène Grimaud wird neben den Konzerten zur Saisoneröffnung mit dem Luzerner Sinfonieorchester bei einem Multimediaprojekt, ebenfalls in Luzern, auftreten. - Quelle: Mat Hennek Die französische Pianistin Hélène Grimaud wird neben den Konzerten zur Saisoneröffnung mit dem Luzerner Sinfonieorchester bei einem Multimediaprojekt, ebenfalls in Luzern, auftreten. (Quelle: Mat Hennek)

Mi, 18. Oktober 2017 19:30 Luzern, KKL

Das Luzerner Sinfonieorchester eröffnet seine neue Spielzeit mit Beethoven und Hélène Grimaud. Die 47-jährige französische Pianistin spielt oft und gerne die Werke von Beethoven und wird gleich an zwei Abenden hintereinander, begleitet vom Innerschweizer Orchester, dessen Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58 aufführen. Als weitere Werke für die Saisoneröffnung des Luzerner Sinfonieorchesters hat der amerikanische Dirigent James Gaffigan Richard Wagners «Siegfried-Idyll» und Beethovens vierte Sinfonie in B-Dur, op. 60 gewählt.

Hélène Grimaud wird nach diesen beiden Konzerten in Luzern bleiben und am 21. Oktober einen Konzeptabend bestreiten. Beim multimedialen Projekt «Woodlands and beyond …» wird sie die Fotoinstallationen mit Naturbildern ihres Lebenspartners Mat Hennek musikalisch untermalen.

Details zu den Konzerten


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Classic informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service