Aktuelles

Konzerttipp

Lise de la Salle und das Berner Symphonieorchester

Die französische Pianistin Lise de la Salle gibt mit dem Berner Symphonieorchester ein Konzert, das zweimal stattfindet. - Quelle: lisedelasalle.com/Lynn Goldsmith Die französische Pianistin Lise de la Salle gibt mit dem Berner Symphonieorchester ein Konzert, das zweimal stattfindet. (Quelle: lisedelasalle.com/Lynn Goldsmith)

Fr, 31. März 2017 19:30 Bern, Kultur Casino

Lise de la Salle ist es seit Kindesbeinen an gewohnt, im Rampenlicht zu stehen. Trotzdem hat sich die heute 29-jährige französische Pianistin mit russischen Wurzeln eine wohltuende Natürlichkeit bewahrt und wirkt sehr geerdet. Sie geht dem Starrummel aus dem Weg. Die Sprache, mit der sie mit dem Publikum kommuniziert und es betört, ist allein die Musik, die sie nicht nur spielt, sondern auch lebt. Ihre starke persönliche Ausstrahlung überträgt sich auf ihre Interpretationen, in die sie ihre Emotionalität schonungslos einfliessen lässt und denen sie damit ihren eigenen Stempel aufdrückt.

Mit dem Berner Symphonieorchester gibt Lise da la Salle ein Konzert in doppelter Ausführung am 31. März und am 2. April. Sie spielt darin Rachmaninovs Klavierkonzert Nr. 1 fis-Moll, op. 1.

Detailinformationen zum Konzert


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Classic informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service