Aktuelles

Festivaltipp

«Gstaad Menuhin Festival»

Die französische Starpianistin Hélène Grimaud gibt sich Anfang August mit einem attraktiven Rezitalprogramm in der Kirche von Saanen die Ehre. - Quelle: Mat Hennek/Deutsche Grammophon Die französische Starpianistin Hélène Grimaud gibt sich Anfang August mit einem attraktiven Rezitalprogramm in der Kirche von Saanen die Ehre. (Quelle: Mat Hennek/Deutsche Grammophon)

13. Juli - 1. September 2018

Der grosse Geiger Yehudi Menuhin entdeckte in den 1950er-Jahren Gstaad und das Saanenland. Er fühlte sich von der Urkraft der Natur und der Berge fasziniert und inspiriert. Kurze Zeit später liess er sich sogar mit seiner Familie dort nieder. 1957 gründete er im Saanenland sein eigenes Festival, das bis heute Bestand hat und zu den bedeutendsten klassischen Festivals in Europa zählt. Menuhin war auch ein begnadeter Didaktiker und Pädagoge. 1977 zog die International Menuhin Music Academy nach Gstaad. Passend zu Menuhins Begeisterung für die Berge heisst das diesjährige Festivalmotto «Les Alpes». So werden die verschiedensten künstlerischen Gipfel erklommen und ein grosser Teil des Programms nimmt Bezug auf das Thema. Das Staraufgebot lässt sich auch in diesem Jahr sehen. Unter den Auftretenden sind Olga Peretyatko, Juan Diego Flórez, Philippe Jaroussky, Daniel Hope, Nigel Kennedy & Band, Daniil Trifonov, Hélène Grimaud, András Schiff, Rudolf Buchbinder, Patricia Kopatchinskaja, Sol Gabetta und die King's Singers.

Auflistung der Konzerte


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Classic informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service