Aktuelles

Festivaltipp

Bodenseefestival 2017

Der amerikanische Organist Cameron Carpenter steht im Mittelpunkt des diesjährigen Bodenseefestivals. - Quelle: Keystone Der amerikanische Organist Cameron Carpenter steht im Mittelpunkt des diesjährigen Bodenseefestivals. (Quelle: Keystone)

6. Mai - 5. Juni 2017

«Variations of America» lautet dieses Jahr das Motto des grenzüberschreitenden Bodenseefestivals. Als sogenannter «Artist in Residence» steht der amerikanische Organist Cameron Carpenter mit mehreren Auftritten im Mittelpunkt. Der 36-jährige Carpenter reizt die Grenzen der Spielbarkeit einer Orgel aus. Er schaffte es aber, die Orgel als Soloinstrument innerhalb von Sinfonieorchestern zu positionieren und dürfte dies auch am Bodenseefestival beweisen. Und obwohl Carpenter rein optisch eher als Punk denn als klassischer Musiker wirkt, geniesst er in der Szene grosse Akzeptanz. Er erhielt 2015 den ECHO Klassik als Instrumentalist des Jahres.

Das Bodenseefestival mit Spielorten wie St. Gallen, Kreuzlingen, Friedrichshafen, Konstanz, Lindau und Ravensburg darf 2017 wiederum eine grosse Anzahl weiterer renommierter Musiker und Ensembles präsentieren. Dazu gehören das Münchener Kammerorchester, die Academy of St Martin in the Fields, das Orchestre National de Lyon, das Schweizer Klaviertrio sowie die Instrumentalisten Fazil Say (Klavier), Gábor Boldoczki (Trompete) und Andreas Ottensamer (Klarinette), um nur einige zu nennen.

Auflistung der Konzerte


Möchten Sie regelmässig über Neuigkeiten rund um Radio Swiss Classic informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter!

abonnieren

Folgen Sie dem Radio Swiss Classic On-air-Service